Delen
Favorieten
Printen
GPX
KML
plan je tocht hier naartoe
Insluiten
Fitness
Dagwandeling

Von Oetz nach Niederthai

Dagwandeling · Oetztal
Verantwoordelijk voor deze inhoud
AbenteuerWege Reisen GmbH Geverifieerde partner   Keuze ontdekkingsreizigers 
  • /
    Foto: Rudi Wyhlidal
Kaart / Von Oetz nach Niederthai
900 1200 1500 1800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

17,2 km
6:27 u
1254 m
491 m

Das erste Highlight wartet schon auf Sie. Auf dem Weg in das Seitental von Niederthai, erwandern Sie den höchsten Wasserfall Tirols: den Stuibenfall. Auf dem spektakulären Stufenweg können Sie direkt neben den herabrauschenden Wassermassen aufsteigen. Über blühende Almwiesen geht es dann ins idyllische Bergdorf Niederthai.

Wenn Sie Interesse an einer Buchung unserer individuellen Wanderreise "Ötztaler Urweg: Das vordere Ötztal" haben, finden Sie die detaillierte Reisebeschreibung unter: https://www.abenteuerwege.de/reise-275/oetztaler-urweg-das-vordere-oetztal

outdooractive.com User
Auteur
Anja Vogel 
Laatste wijziging op: 2019-04-09

Hoogte
1542 m
776 m

Veiligheidsaanwijzingen

Bei regnerischem Wetter könnten die schmalen Wege matschig und rutschig sein. Nehmen Sie Schuhwerk mit gutem Profil mit, in denen Sie einen guten Halt haben.

Sie sollten schwindelfrei und trittsicher sein. Laufen Sie konzentriert und achten Sie stets auf den Weg.

Behalten Sie den Wetterbericht im Auge und gehen Sie nicht bei Gewitter in die Berge.

Uitrusting

Wir empfehlen gut eingelaufene Wanderschuhe mitzunehmen sowie eine Regenjacke und Regenhose bei schlechtem Wetter und Sonnencreme und Sonnenhut bei gutem Wetter. Nehmen Sie ausreichend Wasser mit.

Wanderstöcke können beim Aufstieg die Knie entlasten.

In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.

Start

Oetz (776 m)
Coördinaten:
Geografisch
47.202193, 10.897719
UTM
32T 643728 5229380

Bestemming

Niederthai

Tochtbeschrijving

Vom Gemeindezentrum Oetz ausgehend, überquert man die Bundesstraße und biegt hinter dem Posthotel Kassl in den alten Ortskern von Oetz ab. Vorbei beim denkmalgeschützten Gasthof Stern führt der Weg hinauf Richtung Kirche. Bei der nächsten Straßengabelung biegt man rechts in den Hungerbichlweg ab und überquert später die Kühtaier Straße. Man folgt der Kühtaier Straße ein paar Meter abwärts, ehe man links hinter den Häusern auf einen Forstweg übergeht. Nach einer Weile sieht man bereits die Acherkogelbahn, die den Weg kreuzt. Oberhalb der Kalvarienbergkapelle führt der Forstweg in Serpentinen hinauf und man gelangt schließlich zur Abzweigung Ebele. An der Abzweigung nimmt man den Pfad rechts unterhalb der Straße und wandert weiter bis zum atemberaubenden Aussichtspunkt Ebele. Von dort führt der Weg vorbei am Schotterplatz bis hinunter nach Habichen. In Habichen wählt man den Weg links durch die kleine Ortschaft, ehe man an der nächsten Kreuzung den Weg nach der Unterführung links fortsetzt. An der nächsten Weggabelung biegt man rechts ab und lässt die Siedlung hinter sich. Nachdem man den Tumpenbach überquert hat, biegt man links ab und folgt dem Bach bis zum Habicher See. Von dort erfolgt der Aufstieg auf die Elisabethhöhe und weiter entlang des Tumpenbachs, bis man kurz vor der Grube in den Wald links einbiegt und in den Ortsteil Tumpen gelangt. Vorbei an den ersten Häusern, überquert man die Ötztaler Ache und wandert an der flachen Straße Tal einwärts, vorbei an der Engelswand nach Lehn. Dort wandert man weiter über die flachen Wiesen, vorbei an der Kirche Maria Schnee, wo der Weg weiter durch ein kurzes Waldstück links zum Sonnenberg hinaufführt. Dem beschilderten Wanderweg Wienersteig folgend, schlendert man gemütlich mit herrlichem Blick auf das Talbecken den Bergwurzeln entlang und geht in den beliebten Spazierweg Steppsteig über. Diesem folgt man bis zum Endpunkt beim „Stuibennannele“, ganz nahe am nächsten Highlight der Etappe. Von dort folgt man dem Forstweg und schließlich entlang dem Horlachbach zum mächtigen Stuibenfall, dem größten Wasserfall Tirols. Im Zick-Zack die Stiegen hinaufsteigend, an den Aussichtsplattformen mit wunderbarem Blick auf die stürzenden Wassermassen verweilend, gelangt man schließlich hinauf in den Ortsteil Niederthai. (Quelle: Ötztal Tourismus)

 

Der Ötztaler Urweg ist gut ausgeschildert. Sie finden in regelmäßigen Abständen eine rote „12“ im Quadrat als Wegmarkierung.

Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Community

 Opmerking
 Actuele conditie
Publiceren
  Terug naar de invoer
Punt op de kaart zetten
(Klik op de kaart)
of
Tip:
Dit punt is direct op de kaart te verschuiven
Verwijderen X
Bewerken
Afbreken X
Bewerken
Punt op de kaart wijzigen
Video's
*Verplicht veld
Publiceren
Vul een titel in.
Voer een beschrijving in.
Afstand
17,2 km
Duur
6:27 u
Stijgen
1254 m
Afdalen
491 m

Statistiek

: uur
 km
 m
 m
Hoogste punt
 m
Laagste punt
 m
Hoogteprofiel tonen Hoogteprofiel verbergen
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.