Abonnementen
Kies aan taal
plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Huttentocht

KJERAGBOLTEN 2018

· 1 review · Huttentocht · Sandnes
Profielfoto van: Hans-Christian Davidsen
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Hans-Christian Davidsen
  • A HIKE TO KJERAGBOLTEN 2018
    / A HIKE TO KJERAGBOLTEN 2018
    Video: Hans Christian Davidsen
  • / Blick auf dem Wanderweg
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Blick in östlicher Richtung
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Mehrfach steigt der Wanderweg, der recht gut gekennzeichnet ist, wieder an, um die Sicht auf ein neues Plateau freizugeben.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Die anspruchsvolle Wanderroute mit einem Höhenunterschied von 460 Metern führt über mehrere Bergrücken.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Man steigt erneut steil, über von eiszeitlichen Gletschern glatt gehobelte Felsen, aufwärts
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Man steigt erneut steil, über von eiszeitlichen Gletschern glatt gehobelte Felsen, aufwärts
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Man steigt erneut steil, über von eiszeitlichen Gletschern glatt gehobelte Felsen, aufwärts.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Zunächst verläuft der Weg noch recht weit von der Kante des Lysefjord entfernt.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Eine Wanderung auf dem Kjerag gehört zum spektakulärsten was man in Südnorwegen unternehmen kann.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Die Steigung des Geländes wird bald geringer und die Landschaft ist wieder stärker durch Felsen geprägt.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Auf Grund der Anstiege über blanke Felsen ist die Wanderung nur bei trockenem Wetter zu empfehlen.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Der markierte Wanderweg führt zunächst ausschließlich über blanken Fels
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / In den Wintermonaten ist das Wandern aufgrund der Witterung zu gefährlich!
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Begeben Sie sich nicht auf den Weg, wenn Sie nicht sicher sind, vor Einbruch der Dunkelheit wieder am Ausgangspunkt zu sein.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Gute Kondition ist absolut notwendig.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Visit Norway empfiehlt die Wanderung zum Kjeragbolten in den Monaten Mai bis September.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Feste Schuhe, vorzugsweise Bergschuhe, warme Kleidung, etwas zu essen und zu trinken sind zu empfehlen.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Hat man diese erste Hürde überwunden, gelangt man auf ein wunderschönes Hochplateau auf dem Moorgras wächst.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Hat man diese erste Hürde überwunden, gelangt man auf ein wunderschönes Hochplateau auf dem Moorgras wächst.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Hat man diese erste Hürde überwunden, gelangt man auf ein wunderschönes Hochplateau auf dem Moorgras wächst.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Hat man diese erste Hürde überwunden, gelangt man auf ein wunderschönes Hochplateau auf dem Moorgras wächst.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Mehrfach steigt der Wanderweg, der recht gut gekennzeichnet ist, wieder an, um die Sicht auf ein neues Plateau freizugeben.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Man bewegt sich auf glattem Felsen sehr steil bergauf.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Kjeragbolten – Wanderung mit Adrenalinkick Eine Wanderung auf dem Kjerag gehört zum spektakulärsten was man in Südnorwegen unternehmen kann. Das Highlight ist bestimmt der Endpunkt der Wanderung, der Kjeragbolten. Das ist ein riesiger Fels, der zwischen zwei Felswänden eingeklemmt ist, in ca. 1.000 Meter Höhe über dem Lysefjord. Für viele Touristen, aber auch Einheimische, gehört ein Foto auf dem Kjeragbolten zum Pflichtprogramm. Menschen mit Höhenangst sollten sich das aber lieber zweimal überlegen. Kjeragbolten Wanderung Eine Wanderung zu diesem Fels ist nicht nur wegen dem Stein ein besonderes Erlebnis. Die Wanderung beginnt bei einem Parkplatz des Restaurant Øygardstølen, welches selbst schon eine außergewöhnliche Aussicht über das Tal unterhalb des Kjerag Plateaus bietet. kjeragbolten Der Kjeragbolten – Ziel der Wanderung Gerade die ersten paar hundert Meter sind vor allem bei Nässe sehr schwierig zu gehen.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Mehrfach steigt der Wanderweg, der recht gut gekennzeichnet ist, wieder an, um die Sicht auf ein neues Plateau freizugeben.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Mehrfach steigt der Wanderweg, der recht gut gekennzeichnet ist, wieder an, um die Sicht auf ein neues Plateau freizugeben.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Mehrfach steigt der Wanderweg, der recht gut gekennzeichnet ist, wieder an, um die Sicht auf ein neues Plateau freizugeben.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Der Kjeragbolten ist erst seit den 90ern allseits bekannt. Zuvor gehörte die Gegend zu den Geheimtipps von Südnorwegen.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Wer heute alleine am Kjerag sein möchte, muss schon im Frühjahr oder Herbst, außerhalb der Haupturlaubszeiten vor Ort sein.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Ein Veranstalter von Wanderungen zeigte den abgelegenen Ort einem Fernsehteam das auf der Suche nach Naturphänomenen war. Von da an war es vorbei mit der Ruhe.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Höchster Punkt: ca. 1.000m
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Höhenmeter: ca 650m
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Distanz: 9km
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Bei Regen wegen dem glatten Fels nicht empfohlen, bei Eis wohl fast unmöglich
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Gehzeit: 4-5 Stunden (hin und zurück)
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee im Sommer
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee im Sommer
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee im Sommer
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee im Sommer
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee im Sommer
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee im Sommer
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Die Steigung des Geländes wird bald geringer und die Landschaft ist wieder stärker durch Felsen geprägt.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Die Steigung des Geländes wird bald geringer und die Landschaft ist wieder stärker durch Felsen geprägt.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Kjeragbolten
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee in Juli
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Kjeragbolten
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Blick über Lysefjorden
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Blick über Lysefjorden
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Blick über Lysefjorden
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Blick über Lysefjorden
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee am Kjeragbolten
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Schnee am Kjeragbolten
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Nur ein falscher Schritt könnte hier tödlich enden. Besucher sollen zwar noch nicht ums Leben gekommen sein,
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Eingeklemmt zwischen zwei Felswänden und knapp 1.000 Meter über dem Abgrund, ist er nicht nur eine Augenweide, sondern auch eine nicht zu unterschätzende Gefahr.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Für viele Touristen, aber auch Einheimische, gehört ein Foto auf dem Kjeragbolten zum Pflichtprogramm. Menschen mit Höhenangst sollten sich das aber lieber zweimal überlegen.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Ein riesiger Fels, der zwischen zwei Felswänden eingeklemmt ist, in ca. 1.000 Meter Höhe über dem Lysefjord.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Das Highlight ist bestimmt der Endpunkt der Wanderung, der Kjeragbolten.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Die meisten Besucher geben sich damit zufrieden, die faszinierende Aussicht auf den Lysefjord zu bewundern, doch einige Wagemutige klettern sogar auf den Kjeragbolten, um sich fotografieren zu lassen.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 8 6 4 2 km
matig
9,2 km
4:03 u
531 m
531 m

Tip van de auteur

Niveau
matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Potentieel gevaar
Hoogste punt
1018 m
Laagste punt
637 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Veiligheidsaanwijzingen

Verdere info/links

Start

Øygardstølen (637 m)
Coördinaten:
DD
59.045677, 6.651799
DMS
59°02'44.4"N 6°39'06.5"E
UTM
32V 365286 6547506
w3w 
///showman.sjoelde.tovenaar

Bestemming

Kjeragbolten

Tochtbeschrijving

Noteer


alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

bereikbaar met openbaar vervoer

Routebeschrijving

Parkeren

Coördinaten

DD
59.045677, 6.651799
DMS
59°02'44.4"N 6°39'06.5"E
UTM
32V 365286 6547506
w3w 
///showman.sjoelde.tovenaar
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Boek aanbeveling door de auteur

Homepage Visit Norway

Aanbevelingen voor de kaart van de auteur

Auf www.visitnorway.com

Uitrusting

Soortgelijke tochten in de omgeving

 Deze suggesties zijn automatisch gemaakt.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

5,0
(1)
Claudia 
09.06.2019 · Community
toon meer
Gedaan op 07.08.2018

Foto's van anderen


Reviews
Niveau
matig
Afstand
9,2 km
Duur
4:03u
Stijgen
531 m
Afdalen
531 m
bereikbaar met openbaar vervoer Tocht van a naar b Mooi uitzicht Klimpassage Tocht met top

Statistiek

  • 2D 3D
  • Mijn kaart
  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
: uur
 km
 m
 m
 m
 m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.