Delen
Onthouden
Printen
GPX
KML
plan je tocht hier naartoe
Insluiten
Fitness
Huttentocht

Lac de Bastani und Monte Rinosu

· 1 review · Huttentocht · Corsica
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Outdooractive Editors Geverifieerde partner  
  • Das Hochplateau des Monte Rinosu
    / Das Hochplateau des Monte Rinosu
    Foto: Ronald Wettering, Outdooractive Editors
  • Die Ostwand des Rinosu mit Lac de Bastani
    / Die Ostwand des Rinosu mit Lac de Bastani
    Foto: Ronald Wettering, Outdooractive Editors
  • Lac de Bastani
    / Lac de Bastani
    Foto: Ronald Wettering, Outdooractive Editors
Kaart / Lac de Bastani und Monte Rinosu
1800 2000 2200 2400 2600 m km 1 2 3 4 5 6 7 1,1 km Weg 6,1 km Pfad Plateau de Pizzolo Monte Rinosu Gipfelgrat

Bei dieser Tour passieren wir die sehenswerten Pozziwiesen, kommen am Lac de Bastani vorbei und wandern durch eine karge Mondlandschaft zum Gipfel des Monte Rinosu.

 

matig
7,2 km
4:00 u
665 m
665 m
Bei dieser Tour passieren wir romantische Pozziwiesen, kommen am Lac de Bastani vorbei und wandern durch eine karge Mondlandschaft zum Gipfel des Monte Rinosu.
outdooractive.com User
Auteur
Janka Smolic
Laatste wijziging op: 2014-02-21

Niveau
matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogte
2352 m
1670 m
Aanbevolen seizoen
jan
feb
mrt
apr
mei
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dec

Start

Parkplatz der Skistation Ghisoni (1669 m)
Coördinaten:
Geografisch
42.077389, 9.147404
UTM
32T 512192 4658379

Bestemming

Monte Rinosu (2352 m)

Routebeschrijving

Vom Parkplatz an der Skistation wandern wir am obersten Liftmasten vorbei auf die am höchsten gelegene Fahrpiste. Sie führt uns in Richtung Süden und in etwa zehn Minuten auf einen Gratausläufer, dort endet sie. Nun folgt man dem durchgängig mit Steinmännchen markierten Weg nach rechts (Westen), der sich durch Wacholder, Berberitze, niedrige Erlen und etwas Geröll steil nach oben zieht. Dabei läßt man einen auffälligen Felsturm zu unserer Rechten, was?.

Nach etwa 45 Minuten Gehzeit erreichen wir auf einer Höhe von 1893 m das Plateau de Pizzolo (1). Diese wildromantische, große Wiesenfläche, durch die kleine Wasserrinnsale mäandern, lädt zu einer Pause ein.

Der Weiterweg lenkt unsere Schritte nach links (Süden). Man quert einen kleinen Bach, den Abfluss der Pozziwiese und wandert auf einen Höhenrücken zu, auf dem der Weg in Richtung Westen weitergeht. 20 Minuten später kommen wir auf eine weitere kleine Hochebene und folgen den Steinmännchen geradeaus in westlicher Richtung dem Talschluss entgegen. Je näher wir dem Talschluss kommen, desto steiler wird es. Die Abzweigung zum Lac de Bastani, lassen wir unberücksichtigt.

Nach insgesamt drei Stunden und 45 Minuten hat man auf einer Höhe von 2247 m den Gipfelgrat (2) erreicht. Er präsentiert sich als breite, flache Geröllwüste, über die man in etwa einer halben Stunde den Gipfel (2352 m) erreicht. Auf den letzten Metern zum Monte Rinosu (3, TopTipp) nehmen wir die Hände zu Hilfe, ehe wir schließlich vor dem hölzernen Gipfelkreuz stehen. Von hier schweift der Blick über ganz Südkorsika, im Norden ragen der Monte Cintu, der Monte Ritondu und der Monte d`Oro in den Himmel.

Nach einer ausgiebigen Gipfelrast steigen wir auf dem gleichen Weg zum Ausgangspunkt ins Tal hinunter.

Variante zum See:

Beim Abstieg kann man einen Abstecher zum Lac de Bastani (2089 m) gut in die Tour einbauen. Beim Abstieg auf dem breiten Nordwestgrat des Rinosu zweigen wir, dort wo das Gelände flach wird (2260 m), nach rechts zu den Steilhängen über dem See vom Normalweg ab. Das Südufer des Sees ist hier sichtbar und dient als ständige Orientierung für den sehr steilen Abstieg durch ein gerölliges und felsiges Tal. Zwei Steilstufen sind zu umgehen, dann kommt man direkt zum südlichen Seeufer mit dem kleinen Sandstrand. Bis weit in den Sommer hinein können noch Schneefelder diesen Abstieg erschweren.

Wir umrunden den See an seiner Ostseite, treffen dann auf die Steinmännchen, die uns zum normalen Abstiegsweg zurückführen.

Routebeschrijving

Von Norden kommend auf der D69 nach Ghisoni fahren; 500 m nach der Ortschaft rechts halten: Beschilderung Bocca di Verde; nach weiteren 4,8 km nach rechts fahren in Richtung Station de Ski Ghisoni; nach weiteren 13 km an der Gabelung fahren wir rechts Richtung Refuge PNRC - Gîte d'Etape; nach 1km großer Parkplatz.

Parkeren

Parkplatz der Skistation Ghisoni
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Community

 Opmerking
 Actuele conditie
Publiceren
  Terug naar de invoer
Punt op de kaart zetten
(Klik op de kaart)
of
Tip:
Dit punt is direct op de kaart te verschuiven
Verwijderen X
Bewerken
Afbreken X
Bewerken
Punt op de kaart wijzigen
Video's
*Verplicht veld
Publiceren
Vul een titel in.
Voer een beschrijving in.

Opmerkingen & Beoordelingen (3)

Marcus Pohl
2015-12-31
Eine tolle Tour! Wichtig ist, sehr früh morgens aufzubrechen, bevor mittags die Wolken und die Gewitter kommen. Vor allem ist man selbst in der Hochsaison nur mit wenigen leuten auf dem Weg zum Gipfel. Die Landschaft mit den Pozzines, auf denen Kühe weiden, und dem Lac de Baatiani ist einfach nur traumhaft. Immer hat man den Gipfel mit dem grossen Kreuz als Ziel vor sich. Der Blick vom Gipfel auf die Ost- und Westküste der Insel und auf die Massive im Norden mit dem Monte Cintu und den Monte Rotondu gehört zu den schönsten ganz Korsikas.
Gedaan op
2015-08-01
Unterhalb des Gipflels des Monte Renoso; Blick vom Grat auf den Gletschersee Lavu Bastiani
Unterhalb des Gipflels des Monte Renoso; Blick vom Grat auf den Gletschersee Lavu Bastiani
Foto: Marcus Pohl, Community
Auf dem Gipfel des Monte Renosu über den Wolken...
Auf dem Gipfel des Monte Renosu über den Wolken...
Foto: Marcus Pohl, Community
Das Gipfelkreuz des Monte Renosu
Das Gipfelkreuz des Monte Renosu
Foto: Marcus Pohl, Community
Blick auf die beiden höchsten Gipfel Korsikas:  links Monte Rotondu und rechts Monte Cintu.
Blick auf die beiden höchsten Gipfel Korsikas: links Monte Rotondu und rechts Monte Cintu.
Foto: Marcus Pohl, Community

Marcus Pohl
2015-12-31
Gedaan op
2015-08-01
Unterhalb des Gipflels des Monte Renoso; Blick vom Grat auf den Gletschersee Lavu Bastiani
Unterhalb des Gipflels des Monte Renoso; Blick vom Grat auf den Gletschersee Lavu Bastiani
Foto: Marcus Pohl, Community
Auf dem Gipfel des Monte Renosu über den Wolken...
Auf dem Gipfel des Monte Renosu über den Wolken...
Foto: Marcus Pohl, Community
Das Gipfelkreuz des Monte Renosu
Das Gipfelkreuz des Monte Renosu
Foto: Marcus Pohl, Community
Blick auf die beiden höchsten Gipfel Korsikas:  links Monte Rotondu und rechts Monte Cintu.
Blick auf die beiden höchsten Gipfel Korsikas: links Monte Rotondu und rechts Monte Cintu.
Foto: Marcus Pohl, Community

Michael H
2015-06-01
Beoordeling

Beoordeling
Niveau
matig
Afstand
7,2 km
Duur
4:00 u
Klimmen
665 m
Afdalen
665 m
Tocht van a naar b Mooi uitzicht Horeca onderweg Tocht met top

Statistiek

: uur
 km
 m
 m
Hoogste punt
 m
Laagste punt
 m
Hoogteprofiel tonen Hoogteprofiel verbergen
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.