Delen
Favorieten
Printen
GPX
KML
plan je tocht hier naartoe
Embedden
Fitness
Huttentocht

Rifugio Chalet de l‘Epée von Valgrisenche (Useleres)

Huttentocht · Rutor Group
Verantwoordelijk voor deze inhoud
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Geverifieerde partner   Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    / Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    / Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    / Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Blick auf die letzten Serpentinen der Zufahrtsstraße zu Useleres
    / Blick auf die letzten Serpentinen der Zufahrtsstraße zu Useleres
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    / Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Bergpanorama
    / Bergpanorama
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Bergpanorama
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Marienandachtsstätte bei der Abzweigung des Wanderwegs von der Forststraße
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Bergpanorama
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Bergpanorama
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Wasserfall
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Wasserfall
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Wasserfall
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Wasserfall
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gelber Enzian
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Alpe Monte Forclaz
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick auf die letzten Serpentinen der Zufahrtsstraße zu Useleres
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick auf die letzten Serpentinen der Zufahrtsstraße zu Useleres
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick auf die letzten Serpentinen der Zufahrtsstraße zu Useleres
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick auf die letzten Serpentinen der Zufahrtsstraße zu Useleres
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gelber Enzian
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gelber Enzian
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Bequemer Weg von der Alpe Monte Forclaz zum Chalet de l'Epée
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gelber Enzian
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gelber Enzian
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Marienandachtsstätte bei der Abzweigung des Wanderwegs von der Forststraße
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Marienandachtsstätte bei der Abzweigung des Wanderwegs von der Forststraße
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Bergpanorama
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Marienandachtsstätte bei der Abzweigung des Wanderwegs von der Forststraße
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Marienandachtsstätte bei der Abzweigung des Wanderwegs von der Forststraße
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Alpe Monte Forclaz
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Alpe Monte Forclaz
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Alpe Monte Forclaz
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Alpe Monte Forclaz
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Wasserfall
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blumenwiese am Weg von der Alpe zum Chalet
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blumenwiese am Weg von der Alpe zum Chalet
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blumenwiese am Weg von der Alpe zum Chalet
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blumenwiese am Weg von der Alpe zum Chalet
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blumenwiese am Weg von der Alpe zum Chalet
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
1800 2000 2200 2400 2600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Gemütliche Almenwanderung durch ein Blumenmeer mit Bergpanorama.

matig
9,2 km
2:30 u
580 m
580 m

Anfangs folgt der Weg noch kurz der Forststraße, aber schon bald geht es in bequemen Serpentinen einen Waldhang bergauf. Bereits hier beginnt das Blütenmeer: Almrausch und gelber Enzian säumen den Weg. In einer knappen Stunde erreichen wir die Alpe Monte Forclaz. Von hier steigen wir über saftige Almwiesen mit gelben Alpenanemonen und violetten Bergveilchen weiter auf bis zum Rifugio Chalet de l'Epée. Der Abstiegsweg verläuft anfangs parallel zu einem Bach, dann trifft er erstmals auf die Forststraße und schneidet diese in der Folge mehrmals ab. Der Steig ist kaum markiert, nicht mehr sehr gut gepflegt und daher sind die Forststraßenabschneider teilweise verwachsen und nicht mehr gut auffindbar. Man kann aber immer alternativ die Forststraße benutzen. Natürlich kann der Abstieg alternativ auch auf dem gute gepflegten Aufstiegsweg erfolgen.

Tip van de auteur

Auch der nahegelegene Lac de Beauregard ist einen Besuch wert. 

outdooractive.com User
Auteur
Danja Stiegler 
Laatste wijziging op: 2018-07-15

Niveau
matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
2359 m
Laagste punt
1783 m
Aanbevolen seizoen
jan
feb
mrt
apr
mei
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dec
Verklaring
NESW

Veiligheidsaanwijzingen

Die Tour ist durchgehend einfach zu gehen und niemals ausgesetzt. Schwierigkeit E auf der italienischen Wanderwegeskala (entspricht in etwa einem roten Weg in Österreich).

Uitrusting

Feste Bergschuhe! Eventuell Wanderstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region

Start

Valgrisenche, Useleres (1784 m)
Coördinaten:
Geografisch
45.586417, 7.031823
UTM
32T 346468 5049981

Bestemming

Valgrisenche, Useleres

Tochtbeschrijving

Von Useleres kurz auf Forststraße am Wanderweg 9A und 10 Richtung Rif. Bezzi, bei erster Gelegenheit scharf links auf einer weiteren Forststraße bis zur Abzweigung (Pfeil) des gut gepflegten Wanderwegs 10, auf dem wir rechter Hand durch den Wald aufsteigen bis zur Alpe Monte Forclaz. Hier den Pfeilen Richtung Rifugio Chalet de l'Epée folgen. Der Abstiegsweg 9A verläuft anfangs parallel zu einem Bach (linker Hand in Abstiegsrichtung), dann trifft er erstmals auf die Forststraße und schneidet diese in der Folge mehrmals ab. Der Steig ist kaum markiert, nicht mehr sehr gut gepflegt und daher sind die Forststraßenabschneider teilweise verwachsen und nicht mehr gut auffindbar. Man kann aber immer alternativ die Forststraße benutzen.

Routebeschrijving

Von der A5 (Aostatal-Autobahn) zwischen Arvier und Avise auf SR25 ins Valgrisenche fahren, durch den Ort Valgrisenche, vorbei am Lac de Beauregard bis zum Parkplatz ganz am Ende der Straße (Useleres, bzw. in manchen Karten Usellieres).

Parkeren

In Useleres sind ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden. 

Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Boek aanbeveling door de auteur

"50 sentieri piu belli della Valle d'Aosta", Stefano Ardito & Cesare Re, Guide Iter Verlag (in italienischer Sprache!)

Aanbevelingen voor de kaart van de auteur

Kompass Parco Nazionale Gran Paradiso (Valle d'Aosta, Valle dell'Orco), Blatt 86


Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Niveau
matig
Afstand
9,2 km
Duur
2:30 u
Stijgen
580 m
Afdalen
580 m
Rondtocht Mooi uitzicht Horeca onderweg

Statistiek

: uur
 km
 m
 m
Hoogste punt
 m
Laagste punt
 m
Hoogteprofiel tonen Hoogteprofiel verbergen
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.